Landwirt

Als ältester Sohn von 3 Kinder wuchs ich in Piding auf unserem Bauernhof auf, den ich seit über 25 Jahren bewirtschafte. Viele Jahre stand ich für die Interessen der heimischen Landwirtschaft als Bauernobmann ein.

Familienvater

Mit meiner Frau Andrea bin ich seit über 25 Jahren glücklich verheiratet. Wir haben 2 erwachsene Söhne, Johannes und Andreas. Meine Familie unterstützt mich bei der Wahl zum Bürgermeister.

Vorstandsvorsitzender der Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG

Seit über 15 Jahren gestalte ich die Entwicklung von der lokalen Dorfmolkerei zur überregionalen, erfolgreichen Genossenschaft als Vorstandsvorsitzender aktiv mit. Nur mit dem Mut neue Wege einzuschlagen, Entschlussfähigkeit und einer konsequenten Umsetzung der Entscheidungen, konnte die Molkerei dieses positive Wachstum erreichen. So habe ich mich mit dem Vorstand, dem Aufsichtsrat und der Geschäftsführung für die Fütterung ohne Gentechnik und z. B. für das Verbot von Totalherbiziden wie Glyphosat auf Wiesen und Ackerflächen der Landwirte der Molkerei eingesetzt. Belohnt wurden diese weitreichenden Entscheidungen nicht zuletzt mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019.

Aktiv im Ehrenamt für Piding und den Landkreis

  • seit 18 Jahren im Pidinger Gemeinderat, CSU
  • seit 6 Jahren Kreisrat, dort u.a. im Umwelt- und Energie-Ausschuss
  • seit 4 Jahren bin ich stellv. Bürgermeister von Piding
  • über 20 Jahre setzte ich mich als Obmann im Bayerischen Bauernverband für die Interessen der Landwirte ein
  • 2019: Schirmherr für das 50-jährige Jubiläum der Historischen Reitergruppe Piding

Ich will Bürgermeister werden, weil…

  • Piding meine Heimat ist, die ich zu einem noch lebenswerteren Ort verändern möchte.
  • ich mein ganzes Engagement dafür einsetzen werde, unser Dorf gemeinsam mit dem Gemeinderat und den Bürgern zukunftsfähig weiterzuentwickeln.
  • ich Projekte in der Gemeinde entwickeln, diskutieren und schließlich erfolgreich abschließen möchte.
  • ich mich schon viele Jahre in der Kommunalpolitik engagiere und diese Erfahrungen nun als Führungskraft einbringen will.
  • ich bereit bin, Verantwortung zu übernehmen sowie Entscheidungen zu treffen und die Projekte konsequent umsetzen werde.
  • ich Themen über Parteigrenzen hinweg sachlich und zielorientiert besprechen und diskutieren werde.
  • ich mich einer fairen Diskussionskultur im Gemeinderat ebenso wie mit den Bürgern verschrieben habe.
  • ich mich für transparente Entscheidungen einsetze.

Es ist mir ein großes Anliegen mit den Bürgern von Piding das Gespräch zu suchen, serviceorientierte Öffnungszeiten für Bürger- und Jugendsprechstunden durchzuführen. Nur im Miteinander wird Piding auch in Zukunft ein so liebens- und lebenswerter Ort bleiben.
Hierfür bitte ich am 15.03. um Ihr Vertrauen, Ihre Stimme!

Ihr Andreas Argstatter

Was mich bewegt und was ich bewegen möchte:

   1. Soziale Themen anpacken

  • den Container-Kindergarten auflösen und Investitionen in Kindergarten- und Krippenneubau vorantreiben
  • die Qualität der Spielplätze überprüfen und verbessern
  • Unterstützung der ansässigen Vereine in allen Belangen

    2. Lokale Wohnraumkonzepte entwickeln

  • Erleichterungen beim Ausbau von vorhandenem Wohnraum
  • Umsetzung von Einheimischenmodellen prüfen

    3. Infrastruktur im Ort verbessern

  • Straßensanierung kontinuierlich fortsetzen
  • Radwegenetz überprüfen und verbessern
  • Sicherheit der Schulwege überprüfen
  • innerörtliche Mobilitätsangebote überprüfen und verbessern

    4. Umweltschutz und Nachhaltigkeit

  • Den Nachhaltigkeitsgedanken näher in den Fokus der Kommune stellen
  • Verwendung regionaler Produkte bei Gemeindeveranstaltungen

    5. Unterstützung und Förderung  ortsansässigen Unternehmen 

  • Investitionsstau auflösen
  • den Fokus bei der kommunalen Auftragsvergabe auf örtliche Firmen legen

Gerne stehe ich für Ihre Fragen bereit

Menü schließen